26 May 2019    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere Hände PröllFall Franz StiegerWeißenkirchen Villa2014-04-22 an BGM Bodenstein
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Gesendet: Dienstag, 22. April 2014 um 16:17 Uhr
Von: Präsident
An: anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at
Betreff: Fw: EZ 1279 GB 12140 Weißenkirchen

Sehr geehrter Herr BGM DI Bodenstein,

darf ich um Ihre Sichtweise zu der Angelegenheit und vor allem zu den üblen Vorgängen rund um die Liegenschaft erfahren.

Sie wissen genauso wie ich, dass hier eine üble Nummer durchgezogen wird und dass wird ganz sicher nicht unbemerkt passieren.

Was soll dieses lächerliche Gutachten mit der Bewertung der Liegenschaft  -  wer soll den hier für dumm verkauft werden?

Ich werde mich peinlichst genau um jeden Punkt kümmern und ohne Rücksicht auf irgend jemand veröffentlichen  -  was man sich hier leistet ist ein Wahnsinn. Ich komme an die Untgerlagen rann und wenn da nicht alles wasserdicht ist wird es sicher sehr interessant.

Sehen Sie sich mal den Erfahrungsbericht hier an. Was denken Sie was in Gmünd gerade passiert?
www.meinbezirk.at/gmuend/chronik/bricht-das-krebsgeschwuer-der-korruption-auf-d921970.html

Beste Grüße


Gesendet: Dienstag, 22. April 2014 um 16:07 Uhr
Von: Präsident
An: gerhard@sv-albert.at
Betreff: EZ 1279 GB 12140 Weißenkirchen

Sehr geehrter Herr Ing. Albert,

ich habe mir Ihr Gutachten angesehen und bin im höchsten Maße erstaunt.

Sind Sie sich sicher, dass Sie alles kontrolliert und sauber aufbereitet haben?

Ich werde meine Meinung zu dem Gutachten dem Verband der ger. beeidten Sachverständigen übermitteln. Auf mich macht das ganze den Eindruck als würden Sie den Handlanger für einen Betrug machen  -  ob absichtlich oder unabsichtlich kann ich nicht beurteilen, dass wird sich dann schon finden.

Beste Grüße

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>