26 May 2019    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   Saubere Hände PröllFall Franz StiegerWeißenkirchen Villa2014-07-14 Gesprächstermin?
Druckansicht generelle Unschuldsvermutung

Gesendet: Montag, 14. Juli 2014 um 16:38 Uhr
Von: Präsident
An: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>
Betreff: Gesprächstermin Anfrage

Guten Tag Herr DI Bodenstein,
vielen Dank für das freundliche Gespräch gestern Nachmittag.

Wann darf ich zu Ihnen zu einem Gesprächstermin kommen? Mir würde es Donnerstag oder Freitag Vormittags gegen 10:00 gut passen.

Beste Grüße



Gesendet:
 Samstag, 19. Juli 2014 um 16:41 Uhr
Von: Präsident
An: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>
Betreff: Fw: Gesprächstermin Anfrage

Guten Tag Herr DI Bodenstein,
mir fehlt leider Ihre Antwort um Ihr Angebot zu fixieren. Wann kann ich nächste Woche kommen, oder war das gar nicht ernst gemeint?

Beste Grüße


Endlich habe ich BGM Bodenstein am Telefon. Er hat mich an den Gemeindesekretär verwiesen um den Termin zu fixieren. Dummerweise scheint BGM DI Bodenstein vergessen zu haben, dass Herr Tauber auf Urlaub war wic ich später erfuhr. Koopertatives Verhalten sieht anders aus.

Gesendet: Montag, 21. Juli 2014 um 15:07 Uhr
Von: Präsident
An: christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at
Cc: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>
Betreff: Terminvereinbarung

Sehr geehrter Herr Tauber,
Herr Bürgermeister DI Bodenstein hat mich an Sie verwiesen um 3 Terminvorschläge für ein Gespräch vor zu schlagen.

28.07, 30.07, 31.07  jeweils 10:00 kann ich bei Ihnen sein. Es geht um die Liegenschaft Weißenkirchen 179 wie mit Herrn DI Bodenstein bereits beim Sportlerfest in Weißenkirchen vorbesprochen.

Wären Sie bitte so freundlich mir einen Termin zu bestätigen.

Beste Grüße 


Gesendet: Dienstag, 22. Juli 2014 um 21:59 Uhr
Von: Präsident
An: christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at
Cc: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>, daniela.leitzinger@weissenkirchen-wachau.at, claudia.eder@weissenkirchen-wachau.at
Betreff: Fw: Terminvereinbarung - bittebestätigen

Sehr geehrter Herr Tauber,
ich bitte nochmals höfichst um eine Terminbestätigung die sie im Auftrag von Bürgermeister DI Bodenstein vornehmen sollen.

Zu dem Termin werden sämtliche verfügbare Unterlagen zu Weissenkirchen 179, Familie Probst, Lehensteiner etc. benötigt um entsprechende Einsichten vor zu nehmen.

Insbesondere interessieren mich die Daten der Errichtung der Gebäude durch die Salomons, die Errichtung des Zugangs etc. Weiters möchte ich alle verfügbaren Aufnahmen ab ca. 1900 zur Kremserstraße Im Bereich Probst-Lehensteiner sehen die es sicherliche in den Archiven gibt.

Weiters interessieren mich sämtliche verfügbaren Unterlagen zum "Kirchesteig" von Pfarrhof bis zur Kirche und vor allem der Nachweis dass der Zugang durch die Liegenschaft der Familie Probst.

Beste Grüße


 

Gesendet: Freitag, 25. Juli 2014 um 12:23 Uhr
Von: Präsident
An: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>
Cc: christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at, daniela.leitzinger@weissenkirchen-wachau.at, claudia.eder@weissenkirchen-wachau.at
Betreff: Fw: Terminvereinbarung - bittebestätigen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister DI Bodenstein,
bei mir ist die von Ihnen zugesagte Terminbestätigung leider noch nicht angekommen. Könnten Sie oder Ihre Mitarbeiter mir die Terminbestätigung an diese Adresse nochmals übermitteln?

Beste Grüße 


Gesendet: Sonntag, 27. Juli 2014 um 22:47 Uhr
Von: Präsident
An: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>, "Dr. Wolfgang Winiwarter - Rechtsanwalt" <office@winiwarter.at>
Cc: christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at, daniela.leitzinger@weissenkirchen-wachau.at, claudia.eder@weissenkirchen-wachau.at
Betreff: Fw: Terminvereinbarung - bitte bestätigen

Sehr geehrter Herr Dr. Winiwarter, sehr geehrter Herr Bürgermeister DI Bodenstein!
Leider ist die mir am Mittwoch von DI Bodenstein telefonisch zugesagte Terminbestätigung nicht eingetroffen. Ich gehe daher davon aus, das der von mir vorgeschlagene Montag der 28.7.2014 flach fällt. Wenn ich es recht verstanden habe Herr Dr. Winiwarter dürfte es vermutlich um Ihre Verfügbarkeit gehen, da BGM DI Bodenstein Ihre Anwesenheit angekündigt hat.

Es bleiben daher
30.07.2014

31.07.2014

Für welchen der Termine darf ich nun mit einer Zusage rechnen, oder haben Sie andere Vorschläge?

Beste Grüße


Gesendet: Montag, 28. Juli 2014 um 15:25 Uhr
Von: "Christian Tauber" <christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at>
An: Präsident
Betreff: AW: Terminvereinbarung - bittebestätigen

Sehr geehrter Herr xxxxxx!

Die Marktgemeinde Weißenkirchen ist nicht befugt, Informationen aus Verwaltungsakten mit Personen zu erörtern, die nicht Partei des Verwaltungsverfahrens sind bzw. waren. Die Marktgemeinde Weißenkirchen kann daher die gewünschten Auskünfte nicht erteilen.

Ein Gespräch darüber ist nicht erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Mang, i.V.

 

Christian Tauber, AL


Gesendet: Montag, 28. Juli 2014 um 21:28 Uhr
Von: Präsident
An: "Angelika Mang - Stellvertretende Amtsleiterin" <Angelika.Mang@weissekirchen-wachau.at>
Cc: "DI Anton Bodenstein - Bürgermeister Weißenkirchen" <anton.bodenstein@weissenkirchen-wachau.at>, daniela.leitzinger@weissenkirchen-wachau.at, claudia.eder@weissenkirchen-wachau.at, "Christian Tauber - Amtsleiter" <christian.tauber@weissenkirchen-wachau.at>
Betreff: Aw: AW: Terminvereinbarung - bitte bestätigen

Sehr geehrte Frau Mang,
selbstverständlich habe ich eine Bestätigung von Herrn Stieger um alle Ihn betreffenden Akten zu sehen. Damit wäre mal ein Problem gelöst. Ich habe inzwischen mit Herrn DI Bodenstein für Mittwoch den 30.7.2014 um 8:30 einen Termin vereinbaren können. Ich bitte daher die gewünschten Akten zur Ansicht bereit zu stellen.


Es geht unter anderem darum, dass wir ( meine Frau und ich ) uns für die Liegenschaft interessieren aber nicht in dem Zustand in der sich die Liegenschaft erst seit Entscheid von Richterin Mag. Kathona-Windisch befindet.


Mich interessieren viele Details. Die Liegenschaft Weißenkirchen 179 wäre durchaus mit rund 400.000€ zu bewerten wenn nicht sogar höher, wenn es den eigentlich durch ein Servitut gesicherten Zugang noch gäbe, der auf Grund einer mir persönlich äußerst dubios erscheinenden Entscheidung des LG-krems aberkannt wurde. Aktuell hat das Haus einen Schätzwert von 60.000€ und sie können sich sicher vorstellen welchen Groll Herr Stieger haben muss  -  ich kann den jedenfalls nachvollziehen.


Das ganze hätte durchaus auch für Weißenkirchen einen Vorteil, den ich bin mir sicher, wenn Franz Stieger sich nicht mehr als Betrugsopfer sehen muss, dann werden sich viele Dinge zum positiven wenden. Sie sehen ja selbst, dass Herr Stieger sich mit legalen mitteln auf heftigste wehrt und viele Bürger Weißenkirchens unter der unglücklichen Entscheidung zu leiden haben. Ich habe auch das Gefühl, dass da noch ganz schön Potential für weitere völlig legale Aktionen sein könnte die vielen Bürgern von Weißenkirchen das Leben viel schwerer macht.


Lassen Sie uns doch mal positiv freundlich an die Angelegenheit ran gehen  -  ich denke es können alle Seiten nur gewinnen wenn man die Vergangenheit mal beiseite läßt und neue Wege andenkt.


Beste Grüße

 

 

Sie sind nicht allein - Profis helfen! Copyright © 2009
>